Die Kunst des Fallens

Bühnenmusik - Schauspiel Köln 2010

Informationen

Bühnenmusik von Henning Brand für „Die Kunst des Fallens“ am Schauspiel Köln von Christoph Nußbaumeder (2011)

„Die Wirtin Monika ist Inhaberin des Biergartens »Felsenschenke«, der auf einer Donauhalbinsel, am Fuße eines mächtigen Felsens gelegen ist. Vom Frühjahr bis zum Herbst kommen die Immergleichen unter freiem Himmel zusammen, um sich beim Bier zu vergessen. Sie bringen alle ihre Schicksale mit, reden, damit sie sich nicht allein fühlen und halten aneinander fest, auch wenn die Zusammenkünfte demütigend sind.

In der Nacht zur Sonnwendfeier, stürzt einer vom Felsen zu Tode: War es ein Selbstmord, der Übermut eines Betrunkenen, oder hat sein Verlangen nach Sigrid, der Undurchschaubaren, ihn das Leben gekostet? Es wird heftig spekuliert, doch nur zwei kennen den tatsächlichen Hergang.“ (Suhrkamp Theaterverlag)

Henning Brand fragte sich bei der Arbeit an der Musik, wie sich die Musik in diesem Biergarten wohl anhört. Es gibt da vielleicht einen Sommerhit, der rauf und runter gespielt wird …

Kontakt